Sie sind hier:  Home arrow Rotation arrow Rotationsmaschinen

Rotationsmaschinen

Für die Produktion von rotationsgefertigten Kunststoffprodukten gibt es eine Fülle unterschiedlichester, spezieller Rotationsformanlagen bzw. Rotationsmaschinen. Neben der reinen Größe der Anlagen, unterscheiden sich die Maschinen aber auch in der grundsätzlichen Konzeption. In der Industrie am verbreitesten sind sogenannte Karusellanlagen, bei denen mehrere Maschinenarme in Kreisfolge die verschiedenen typischen Produktionsschritte durchwandern (Befüllen der Form, Schmelzen und Sintern im Ofen, Kühlkammer und letzlich die Entformstation). Daneben gibt es auch sogenannte Shuttlemaschinen - bei denen der Maschinenarm linear in die Ofenkammer eingefahren wird, bzw eine Ofenkammer sich zwischen 2 starren Maschinenarmen bewegt. Eine weiteres Maschinenkonzept ist die sogenannte Clamp-Shell Anlage, bei der sich der Ofen wie eine Muschel über einem starr positionierten Maschinenarm schließt. Eine etwas exotischere Variante ist die sogenannte Rock-and-Roll Maschine. Ausschließlich bei diesem Maschinentyp wird nicht bi-axial rotiert, sondern es rotiert nur eine Achse während die andere Achse lediglich Wippbewegungen beschreibt. Diese Art des Rotationsformens eignet sich vornehmlich für lange Produkte wie zum Beispiel Kajaks.

 

News