Sie sind hier:  Home arrow Rotation arrow Nacharbeit von      Kunststoffprodukten

Nacharbeit von Kunststoffprodukten

Neben typischen Nachbearbeitungsschritten wie dem Entgraten der Formtrennkanten oder dem Beflammen der Kunststoff-Oberfläche, können verschiedene Konfektionierungsarbeiten, Dichtheitsprüfungen und ähnliches stattfinden.


Öffnungen:
Soll der rotierte Kunststoff-Hohlkörper Öffnungen enthalten, können diese durch nachträgliche Bearbeitung des rotierten Produktes wie zum Beispiel Bohren, Fräsen, etc. erzielt werden.

Durch Einbringen einer Schlag- oder Messerkante im Werkzeug kann eine Soll-Bruchstelle im Kunststoffprodukt erzeugt werden. Beim erkalteten Produkt wird dann die benötigte Öffnung mit einem Schlag hergestellt. Bei einer Bearbeitung z.B. mit einem Messer dient diese Kante zur besseren Führung.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, benötigte Öffnungen direkt in der Rotation anzuformen.
Eine weit verbreitete Methode ist der Einsatz von PTFE Stäben oder Platten. Durch die reduzierte Wärmeaufnahme dieses Werkstoffes und der starken Trenneigenschaften sintert an solchen PTFE Rohren oder im Werkzeug angebrachten Platten kein (oder kaum) Kunststoff an. Es wird eine Öffnung anrotiert.

Dekoration von rotierten Kunststoffprodukten:
Aufgrund der selbst trennenden Eigenschaft der meisten in der Rotation verarbeiteten Materialien gestaltet sich eine nachträgliche Dekoration der Produkte mit Siebdruck, nachträglichem Lackieren oder dem Aufbringen von Aufklebern etc. oft sehr schwierig.
Eine entsprechende Präparation der Kunststoffprodukte ist möglich aber aufwändig.

Seit einiger Zeit gibt es speziell für die Rotation entwickelte Möglichkeit zur Dekoration der Kunststoffprodukte. Man unterscheidet die entwickelten Systeme in zwei Gruppen: die Mould-in Systeme und die Post-moulding Systeme.

Bei den so genannten Mould-In Systemen werden zum Beispiel farbige Logos mittels einer Trägerfolie direkt auf die Werkzeugoberfläche appliziert. Der aufschmelzende Kunststoff verbindet sich dann während der Verarbeitung permanent mit dieser Folie.
 
Da bei beiden Systemen die Grafiken vielmehr mit dem Kunststoff verschmelzen anstatt einfach nur verklebt zu werden, sind die so aufgebrachten Dekorationen extrem kratzbeständig und nahezu unverwüstlich.
 

 

News